Mittwoch, 23. November 2011

Klomänner

Dieser Blog soll ein wenig dazu dienen England und besonders London etwas genauer kennen zu lernen. Am besten geht das, wenn man ein paar Gemeinsamkeiten bzw. Unterschiede kennt.
Beispielsweise stimmt es tatsächlich, dass die Engländer diszipliniert auf der Rolltreppe stehen. Ganz nach dem Motto: "Rechts stehen, links gehen". Das kann man in Deutschland nicht beobachten. Auch sonst herrscht kein Gedrängel. Der Engländer als solcher steht eben gerne Schlange.

Vor zwei Wochen habe ich etwas gesehen, was mich überrascht hat und was ich ziemlich gut fand.
Wir waren in einem Pub und haben Fussball geschaut. Als ich auf dem Klo war sah ich, als ich mir die Hände waschen wollte, dass dort ungefährt 50 verschiedene Deos und Parfums standen, derer man sich bedienen durfte, ohne etwas zu bezahlen versteht sich. Außerdem stand dort ein "Klomann" der einem Seife durch den Seifenspender und Papier zum Abtrocknen gab. Das Sortiment der Düfte variiert je nach Größe des Pubs. Aber eine kleine Auswahl ist eigentlich immer anzutreffen. Das finde ich ziemlich genial. Denn der Pub, in dem wir waren, war ziemlich groß und vor allem voll. Und bevor es anfängt zu müffeln, ist das ja ideal. Vor allem weil kein Junge eine überdimensionierte Handtasche dabeihat, in der er Deo etc. mitschleppt!

Keine Kommentare:

Kommentar posten