Freitag, 18. November 2011

World Travel Market

Letze Woche Mittwoch war ich mit Jannis, Stephanie (einem Dauergast) und unserem Chef auf dem World Travel Market. Dies ist eine große - besser gesagt riesige - Messe, auf der sich sehr viele Länder präsentieren und für sich werben.
Unterteilt waren die Hallen in die einzelnen Kontinente. Es wurde vieles geboten. Im Groben sah es so aus, dass bestimmte Firmen eines Landes (z.B. Airlines bestimmter Länder), die das Thema "Travel" repräsentieren, kleine Stände hatten, die mit Kleinigkeiten (Kugelschreibern, Usb-Sticks, Süßigkeiten) lockten. Erst einmal angelockt konnte man sich dann von Mitarbeitern der jeweiligen Firma beraten / bequatschen lassen.
Es war etwas enttäuschend, da unser Chef uns diese Messe "etwas" übertrieben beschrieben hatte und uns allen besondere Titel verschrieb, um an gute Angebote günstig ranzukommen. Ich zum Beispiel war der "Execution Manager". Das sollte bewirken, dass wir z.B. den Londonpass für 15 Pfund statt 50 Pfund kaufen können. (Mit dem Londonpass kommt man in die meisten kostenpflichtigen Sehenswürdigkeitn, z.B. Tower, London Eye, Stadien etc.). Der Pass kostete jedoch 40 Pfund und selbst der Execution Manager konnte da nichts dran rütteln. Außerdem hatten wir Angst bei all den großartigen Beschreibungen, dass wir mit unseren guten Klamotten vollkommen "underdressed" sein würden und quasi Anzugpflicht herrschen würde. Auch dem war nicht so. Im Endeffekt war es doch eine ganz gewöhnliche Messe, wie sie jeder schon einmal besichtigt hatte, s. IAA oder Gamescom etc.
Trotzdem war es ein cooler Tag und ich hab einige Kugelschreiber abgesahnt und bin günstig satt geworden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten