Samstag, 22. Oktober 2011

Heimatverbundenheit [Teil 1]

Seit heute habe ich endlich mein eigenes Zimmer. Eigentlich dachte ich, dass ich für ein halbes Jahr ziemlich wenig dabeihabe. War dann doch verwundert, dass ich über eine Stunde gebraucht habe um meine neuen vier Wänder "einzurichten".

Bevor ich mich jedoch in das Ausräum-, Aufräum-, Einräumchaos gestürzt habe, hab ich das wichtigste überhaupt gemacht. Ich hab etwas aufgehangen, das mich immer an zu Hause erinnert. So kann mein Karma gar nicht schlecht werden!


Hiermit sei der Trupp (und alle anderen "Daheimgebliebenen") gegrüßt ;-)

ps.: Teil 2 dürfte heute abend folgen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten