Donnerstag, 15. September 2011

Camden.

Gestern war ich in Camden. Einer total schönen Gegend von London. Vom Bahnhof King's Cross

sind es nur gute 15 Minuten Fußmarsch an einem hübschen Kanal vorbei bis dorthin.

Angekommen sieht man erst einmal ganz viele kleine Imbissbuden, die alle etwas gemeinsam haben. Nämlich ihre interessanten Sitzmöglichkeiten.

Geht man weiter kommt man in einen Bereich, der mich von der Ladengestaltung an unseren Weihnachtsmarkt erinnert hat. Es gibt ganz viele kleine Holzhütten, in denen viele, verschiedene Dinge verkauft werden. Was ich als sehr angenehm empfunden habe war, dass man nicht von jedem Verkäufer bequatscht wurde, selbst wenn man sich von alleine für seine Waren interessiert hat.

Und dann kam mein absolutes Highlight des Tages. Diesen Laden werde ich wohl nichtmehr so schnell vergessen.
 Er nennt sich Cyberdog und verkauft "futuristische" Klamotten und andere "Dinge". Drinnen durfte man keine Fotos machen, was eigentlich schon für sich spricht. Vom Eingang habe ich aber eins gemacht.
Soviel sei gesagt. Die Musik im Laden ist lauter als in einer Disko und die Klamotten sind bunter und ausgefallener, als dass man sie auf der Straße tragen könnte. Mich würde es nicht wundern, wenn Lady GaGa sich und ihre komplette Crew vor jedem Videodreh dort ausstatten.


 Camden war ein faszinierender Ort und ich werde ihn auf jeden Fall wieder besuchen. Ich habe gar nichts erwartet und wurde so positiv überrascht.


Zum Schluss noch ein schönes Bild. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten